Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 

Für LUMBERJACK RESERVIERUNG UND BESTELLUNG ÜBER DEN WEBSHOP

Gültig ab Dezember 2021

 

1.         Anwendungsbereich der AGB

1.1      
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche Verträge, die über die Reservierung inkl. der Bestellung von der Website www.lumberjack.at zustande kommen und regeln die wechselseitigen Rechte und Pflichten zwischen dem Bio-Bergrestaurant LUMBERJACK, Stuhlwaldstraße 4, ein Unternehmen der ALPIN CHALET GmbH, FN 278962p, Höchweg 152, 5542 Flachau (nachfolgend nur mehr „LJ“) und dem jeweiligen Kunden (nachfolgend nur mehr „Kunde“). Über den Webshop können die Kunden am LJ Tische reservieren und eine Speise für ein Gemeinschaftsesse auswählen und Getränke bestellen. Die bestellten und bezahlten werden serviert.

Der Verkauf und die gesamte (Vertrags-)Abwicklung erfolgen ausschließlich auf Grundlage dieser AGB in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung jeweils gültigen Fassung.

1.2      
Betreiber dieses Onlineshops und Verkäufer der dargestellten Produkte ist das Bio-Bergrestaurant LUMBERJACK, Stuhlwaldstraße 4, ein Unternehmen der ALPIN CHALET GmbH, FN 278962p, Höchweg 152, 5542 Flachau. Mit dieser Gesellschaft kommt ein allfälliges Vertragsverhältnis zustande.

1.3      
Durch Übermittlung einer Bestellung erklärt sich der Kunde mit der Anwendung dieser AGB auf seine Bestellung ausdrücklich einverstanden. Mündliche Nebenabreden haben keine Gültigkeit. 

 

2.         Vertragsabschluss, Leistungserbringung

2.1      
Vertrags-, Bestell- und Geschäftssprache sind ausnahmslos Deutsch und Englisch.

2.2      
Der Kunde hat im Zuge der Bestellabwicklung seinen vollständigen Namen, seine Anschrift sowie seine E-Mail-Adresse anzugeben. Weiters hat der Kunde im Falle der Tischreservierung die Anzahl der zu bewirtenden Gäste sowie den Umfang der gewünschten Bewirtung bekanntzugeben. 

2.3      
Durch Anklicken des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ im Webshop sowie nach positivem Abschluss der Zahlung mittels Online-Überweisung oder Zahlung per Kreditkarte kommt der Vertrag sofort zustande. Der Kunde kann unmittelbar nach Vertragsabschluss eine Bestätigung herunterladen, die dem Servicepersonal des LJ in ausgedruckter oder digitaler Form vorzuweisen ist. Die Bestätigung wird dem Kunden nach Vertragsabschluss auch an die von ihm bekanntgegebene E-Mail-Adresse übermittelt, sodass diese im Falle eines allfälligen Abhandenkommens beim Kunden von diesem nochmals ausgedruckt werden kann.

2.4      
Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass der Vertragsabschluss nach Betätigung des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ – vorbehaltlich Punkt 3.2 – nicht mehr storniert oder rückgängig gemacht werden kann.

2.5      
Mit Angabe der Konto- bzw Kreditkartendaten erklärt der Kunde sein ausdrückliches Einverständnis zur Abbuchung aller anfallender Entgelte und Gebühren, insbesondere zu allfälligen Stornogebühren gemäß Punkt 3.2, ohne weitere Rücksprache mit dem Vertragspartner im Einziehungsermächtigungsverfahren der gewählten Zahlungsart.

2.6      
Als Grundlage für das Entgelt gelten die jeweiligen zum Vertragsabschlusszeitpunkt gültigen Preise.

2.7      
Das Service der vorbestellten Speisen und Getränke an den reservierten Tisch setzt voraus, dass 1) der abgeschlossene Vertrag nicht gemäß Punkt 3.2 vom Kunden storniert wurde sowie 2) dem Servicepersonal des LJ die in Punkt 2.3 erwähnte Bestätigung ausgedruckt oder digital vorgewiesen werden kann. Diese Bestätigung dient als einziger zulässiger Nachweis.

 

3.         Rücktritt durch den Kunden – Stornogebühr

3.1      
Der Kunde wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass ihm gemäß § 18 Abs 1 Z 10 Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz (FAGG) kein gesetzliches Rücktrittsrecht zusteht, als der Vertrag die Lieferung von Speisen und Getränken betrifft, für deren Vertragserfüllung durch LJ ein bestimmter Zeitpunkt oder Zeitraum vertraglich vorgesehen ist.

3.2      
Ein Rücktritt durch einseitige Erklärung des Kunden ist nur unter Entrichtung folgender Stornogebühren möglich:

·      Rücktritt bis 8 Tage vor gebuchtem Termin ist kostenlos möglich

·      Rücktritt 7 Tage bis 1 Tag vor dem Termin: 50 % des Kaufpreises

·      Rücktritt am Tag der Reservierung und/oder Nichterscheinen zum Termin: 100 % des Kaufpreises

3.3      
Der Rücktritt des Kunden entfaltet nur Wirksamkeit, wenn dieser schriftlich oder per E-Mail erklärt wird.

3.4      
Im Falle des Rücktritts gemäß Punkt 3.2 wird der sich allenfalls ergebende Differenzbetrag zwischen dem Entgelt und der Stornogebühr binnen 14 Tagen auf die vom Kunden beim Vertragsabschluss gewählte Zahlungsart gutgeschrieben.
 


4.         Preise

Alle Preise sind Endpreise in Euro (EUR oder €) und beinhalten die jeweils gültige gesetzliche Umsatzsteuer. Allfällige weitere Gebühren oder Kosten werden dem Kunden im Zuge des Bestellvorganges vor Abschluss des Vertrages zur Kenntnis gebracht, sodass der Kunde den Bestellvorgang abbrechen kann, wenn er mit diesen Nebenkosten nicht einverstanden sein sollte. Maßgeblich sind stets die zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Preise.

 

5.         Zahlungsbedingungen und Eigentumsvorbehalt

5.1      
Der Kaufpreis mitsamt den Nebenkosten ist unverzüglich nach Zustandekommen des Kaufvertrages zur Zahlung fällig.

5.2      
Der Kunde hat die Möglichkeit, die bestellten Waren mittels Online-Überweisung oder Zahlung per Kreditkarte zu bezahlen. Die Belastung erfolgt im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses.

5.3      
Unabhängig davon, welche Zahlungsweise der Kunde wählt, werden Abzüge ­– beispielsweise Gebühren, die infolge Begleichung durch internationale Banken entstehen – nicht akzeptiert. Der Kunde haftet dafür, dass der zu zahlende Rechnungsendbetrag LJ vollständig, unwiderruflich und endgültig zur freien Verfügung zur Verfügung steht.
 


6.         Haftungsausschluss bzw. -beschränkung

6.1      
Eine vertragliche oder außervertragliche Haftung von LJ, besonders für etwaige eingebrachte Sachen, besteht nur dann, soweit LJ oder ein von LJ eingesetzter Erfüllungsgehilfe den Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig verschuldet haben und ist sohin bei leicht fahrlässigem Verhalten ausgeschlossen. Diese Haftungsbeschränkung gilt insbesondere auch für solche Schäden, die entgangenen Gewinn, mittelbare Schäden oder Folgeschäden darstellen oder durch LJ zu vertretendem Lieferverzug entstanden sind. Für abhandengekommene Sachen des Kunden wird nicht gehaftet.

Davon unberührt bleibt die Haftung von LJ für Personenschäden; diesfalls gilt die vorgenannte Haftungsbeschränkung nicht und haftet LJ bei jeder schuldhaften Verursachung.

6.2      
Eine Haftung von LJ für Verletzungen der vertraglichen Verpflichtungen, die auf Ereignisse höherer Gewalt oder sonstige Umstände, die außerhalb der Kontrolle von LJ liegen, zurückzuführen sind (beispielsweise Streik, Epidemien, etc.), ist ausgeschlossen.

6.3      
Soweit die Haftung ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung der von LJ beigezogenen Arbeitnehmer und Erfüllungsgehilfen.

 

7.         Aufrechnungsverbot

7.1      
Der Kunde ist nicht berechtigt, mit eigenen Forderungen gegen Forderungen von LJ aufzurechnen, es sei denn

-      LJ ist zahlungsunfähig; oder

-      die Forderungen des Kunden wurden rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder von LJ anerkannt.
 


8.         Anwendbares Recht, Gerichtsstand und Erfüllungsort

8.1      
Diese AGB sowie sämtliche nach Maßgabe dieser Geschäftsbedingungen abgeschlossenen Verträge unterliegen ausschließlich österreichischem materiellem Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

8.2      
Für alle Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit diesen AGB und den nach Maßgabe dieser Geschäftsbedingungen abgeschlossenen Verträgen ergeben, wird als Gerichtsstand ausschließlich das für das Land Salzburg sachlich zuständige Gericht vereinbart. LJ behält sich das Recht vor, Klage auch bei dem für den Heimatort des Kunden zuständigen Gericht zu erheben. Im Übrigen gilt für Verbraucher § 14 Konsumentenschutzgesetz (KSchG).

8.3      
Erfüllungsort für sämtliche Bestellungen ist der Betriebsstandort des LJ in A-5603 Kleinarl
 


9.         Sonstige Bestimmungen

9.1      
Sollte eine Bestimmung in diesen AGB oder den nach Maßgabe dieser Geschäftsbedingungen abgeschlossenen Verträgen unwirksam bzw. nicht durchführbar sein oder werden, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt.

9.2      
Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Ergänzungen, Nebenabreden oder Änderungen sind nur dann wirksam, wenn sie in Schriftform erfolgt sind. Dies gilt auch für das Abgehen von der Schriftform.
 

10.      Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die der Kunde unter

http://ec.europa.eu/consumers/odr/
aufrufen kann.

Zum Seitenanfang